Want to make creations as awesome as this one?

Transcript

Die E-Mail

Wohin willst du? Schritt für Schritt zum Profi

E-Mail-Adresse

E-Mail-Programm

E-Mail

Anrede/Grußformel

Netiquette

Sicherheit im Mailverkehr

Profi

Tipp: Achte vor allem auf die fettmarkierten Wörter.

Aufbau E-Mail-Adresse

Die E-Mail-Adresse hat verschiedene Bestandteile. Schau sie dir einmal genauer an!

jentz@rittervonspixschule.onmicrosoft.com

Hier steht der Name oder die Benutzerkennung. In diesem Beispiel: jentz

Dieser ganze lange Teil: rittervonspixschule.onmicrosoft ist die sogenannte Domain. Durch die Punkte wird sie unterteilt in verschiedene Subdomains. Das ist für uns aber noch nicht wichtig!

Endungen wie: .com .de .at kennst du sicher. Sie heißen in der Fachsprache Top-Level-Domain und sind somit der Ländercode. Sie geben also die Herkunft der Adresse an.

Das hier: @ wird (at)-Zeichen genannt.

Aufbau E-Mail-Programm

Jetzt ist das E-Mail-Programm an der Reihe. Wo findest du was`?

Das ist der Senden-Button. Mit ihm kannst du die E-Mail abschicken.

Hier kannst du Anhänge hinzufügen. Dies können beliebige Dateien sein, wie z. B. Bewerbungsunterlagen, Fotos, etc.

BCC = Blind Carbon Copy Das bedeutet, es wird eine Kopie gesendet, ohne das der eigentlich Empfänger dies mitbekommt.

Hier steht die E-Mail-Adresse deines Empfängers. Also der jenige, der die E-Mail bekommt.

CC bedeutet Carbon Copy. Es wird die E-Mail an einen weiteren Empfänger versendet.

Hier steht der Betreff. Er ist sozusagen, die Kurzzusammenfassung deines E-Mail-Textes. Eine Art "Überschrift"

Hier steht dein E-Mail-Text. Also das, was du dem anderen mitteilen möchtest.

Aufbau E-Mail

Was ist denn jetzt eigentlich was bei einer E-Mail?

Hier steht der Betreff.

Hier steht dein vollständiger Name als Absender. Es ist sozusagen deine "Unterschrift".

Diesen Teil der E-Mail nennt man Grußformel. Er kann sich je nach Empfänger deutlich unterscheiden.

Das hier ist der E-Mail-Text. Also alles was du in dieser E-Mail schreiben willst.

Dieser Teil wird Anrede genannt. Er kann sich deutlich unterscheiden, je nach Empfänger.

Hier findest du die E-Mail-Adresse des Empfängers.

Beispiele Anrede/Grußformel

Bei der Anrede und der Grußformel gibt es einiges zu beachten. Es wird nämlcih unterschieden wie gut deinen Empfänger kennst.

Freunde

Beispiele für eine Anrede: Hi ..., Hallo ..., Liebe/r ... Beispiele für die Grußformel: Tschüss, Bis bald, Liebe Grüße, ... Der Empfänger deiner E-Mail ist ein guter Freund von dir, mit dem du ähnlich redest wie immer.

Bekannte

Beispiele für eine Anrede: Guten Tag ..., Hallo ..., ... Beispiele für die Grußformel: Viele Grüße, ... Du kennst die Person an die deine E-Mail geht, aber stehst in keinem engen Kontakt mit ihr.

Fremde/Vorgesetzte

Beispiele für eine Anrede: Sehr geehrte/r Frau/Herr ..., Beispiele für die Grußformel: Mit freundichen Grüßen Diese Personen kennst du nicht sehr gut und du bleibst beim Siezen!

Sicherheit im Mailverkehr

Hier findest du ein paar Regeln für die Sicherheit im Mailverkehr.

1

2

5

4

3

Passwörter niemals speichern oder anderen Leuten geben!

Sichere Passwörter wählen z. B.: MVi1963iEg!*

Keine persönlichen Daten an unbekannte über Mail weitergeben.

In Anhängen unbekannter Mails können sich Viren verbergen! Nicht öffnen!

Keine unbekannten Mail öffnen.

Netiquette

Was ist denn jetzt eine Netiquette? Die Lösung findest du hier!

Hier sind ein paar Grundsätze für dich.

1

2

3

4

5

6

Unter Netiquette versteht man: Regeln für soziales Kommunikationsverhalten im Internet.

Nur Großschreibung/Kleinschreibung vermeiden!

Emoticons/Smileys nur bei Personen, die du kennst!

Achte auf die Rechtschreibung!

Spam- oder Kettenmails nicht verschicken!

Bei mehreren Absendern BCC nutzen!

Höfliche Formulierungen, Siezen oder Duzen je nach Person!