Want to make creations as awesome as this one?

More creations to inspire you

OSCAR WILDE

Horizontal infographics

TEN WAYS TO SAVE WATER

Horizontal infographics

NORMANDY 1944

Horizontal infographics

LIZZO

Horizontal infographics

BEYONCÉ

Horizontal infographics

ONE MINUTE ON THE INTERNET

Horizontal infographics

Transcript

5. Juli 1914 - 31. Juli 1914

5. Juli

Subtitle here

Kanzler und Kaiser einig > wenn Krieg mit Serbien, dann helfen sie Österreichischem Bündnispartner

19XX Lorem ipsum dolor sit amet Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Praesent scelerisque euismod arcu, venenatis porttitor quam condimentum ac. Nam ultricies ipsum vel gravida ultrices. Curabitur sollicitudin sapien at elit porta ornare.

Die Juli-Krise 1914

Der Weg in den Krieg

20.-23. Juli

Der deutsche Blankoscheck

französischer Staatspräsident und Ministerpräsident in St. Petersburg > durch Ereignisse in Bosnien mehr BrisanzStaatspräsident: warnt vor Aktionen, die die Ehre & Unabhängigkeit Serbiens verletzen könnten; versichert, dass Frankreich zum beiderseitigen Bündnis stehe

19XX Lorem ipsum dolor sit amet Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Praesent scelerisque euismod arcu, venenatis porttitor quam condimentum ac. Nam ultricies ipsum vel gravida ultrices. Curabitur sollicitudin sapien at elit porta ornare.

23. Juli

Französischer Staatsbesuch in St. Petersburg

Österreich verlangte: Bestrafung der Hintermänner des Anschlags, Verbot nationalistischer Organisation, Maßnahmen gegen antiösterreichische Propaganda, Garantien der serbischen RegierungMit Ultimatum > Kieg immer plausibler Russland stärkt SerbienGroßbritannien > Vermittlungsideen > GB+FR+I+DR sollen eine Schlichtung versuchen

19XX Lorem ipsum dolor sit amet Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Praesent scelerisque euismod arcu, venenatis porttitor quam condimentum ac. Nam ultricies ipsum vel gravida ultrices. Curabitur sollicitudin sapien at elit porta ornare.

25. Juli

Österreichs Ultimatum an Serbien

Serbien erforderte fast alle Forderungen des UltimatumsWilhelm II.: "Damit entfällt jeder Kriegsgrund."Positive serbische Antwort geht auf Einwirken Russlands zurückIm Fall eines Angriffs von Österreich: keine Sympathie GB, Vorwand zum KriegSchlüssel liegt in Berlin

19XX Lorem ipsum dolor sit amet Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Praesent scelerisque euismod arcu, venenatis porttitor quam condimentum ac. Nam ultricies ipsum vel gravida ultrices. Curabitur sollicitudin sapien at elit porta ornare.

28. Juli

Serbische Antwortnote

Österreich wollte Serbien Denkzettel verpassenKriegserklärung gegen Serbien > Bedingungen vom 23. Juli sollen nicht erfüllt sein29. Juli: Beschießung Belgrads, Russlang reagierte mit Teilmobilmachung30. Juli: Generalmobilmachung Russlands

19XX Lorem ipsum dolor sit amet Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Praesent scelerisque euismod arcu, venenatis porttitor quam condimentum ac. Nam ultricies ipsum vel gravida ultrices. Curabitur sollicitudin sapien at elit porta ornare.

Attentat von Sarejo: - 28. Juni 1914: österreichischer Thronfolger erschossen > Juli-Krise- führte Welt in ersten Weltkrieg- Gründe: ungelöste Probleme des Vielvölkerstaates, slawischer Nationalismus, widerstreitende Interessen der Großmächte

31. Juli

Österreichische Kriegserklärung an Serbien

Die Lage spitzt sich weiter zu

Hintergründe in Serbien und Österreich-Ungarn:-mehrere potenzielle Attentäter > Verbindung zu "schwarze Hamd" die Vereinigung aller Südslawen als Ziel hat-österreichische Regierung hat Hinweise auf Attentat ignoriert- Besuch von Franz Ferdinand wurde von slawischen Nationalosten als Provokation gesehen

Reaktionen auf das Attentat:- viele k.u.k. Monarchie wollten Vergeltung

Reichskanzler unternahm nichts gegen Aktionen ÖsterreichsDeutschland forderte Russland alle Kriegsvorbereitungen gegen Deutschland und Österreich einzustellen, Erklärung Frankreichs zu Position

19XX Lorem ipsum dolor sit amet Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Praesent scelerisque euismod arcu, venenatis porttitor quam condimentum ac. Nam ultricies ipsum vel gravida ultrices. Curabitur sollicitudin sapien at elit porta ornare.